Menü

"Prag empfing uns als Verwandte – Die Familie Mann und die Tschechen"

Buchpremiere mit Peter Lange, ARD-Korrespondent in Prag

Montag, 2. Mai 2022, 19:00 Uhr, Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23

Eine Veranstaltung der KLAUS MANN INITIATIVE BERLIN e. V. in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Berlin

In der Ankündigung heißt es:

Im Dezember 1936 verkündet der NS-Staat die Ausbürgerung von Thomas Mann. Aber dieser Schlag geht ins Leere – der Literaturnobelpreisträger und prominenteste deutsche Schriftsteller ist bereits Bürger der Tschechoslowakei, und mit ihm auch Bruder Heinrich und die meisten Angehörigen der Familie. Mit vielen bis lang unbekannten Details schildert der Journalist Peter Lange das Verhältnis der Familie Mann zu den Tschechen, er stellt die tschechischen Schwägerinnen des Nobelpreisträgers vor, analysiert die politischen und kulturellen Beziehungen zu Prag und zeichnet die Reisen in die Tschechoslowakei nach.

Der Autor Dr. Peter Lange ist ARD-Korrespondent in Prag. Er wurde für seine Forschung zum Thema mit dem renommierten deutsch-tschechischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

Pandemiebedingt bitten wir um Anmeldung per Mail:

KLAUS-MANN-INITIATIVE-BERLIN@t-online.de

 

Hier der Link zum Tschechischen Zentrum Berlin:

https://berlin.czechcentres.cz/de/programm/peter-lange

 

KLAUS MANN LEUCHTET!

Mit dieser Veranstaltung feiert die KLAUS MANN INITIATIVE BERLIN e.V. ihren 10. Geburtstag am Ort ihrer Gründung: Die Initiative wurde 2012 im Literaturhaus Berlin aus der Taufe gehoben.

(Änderungen des Termins und der Uhrzeit pandemiebedingt möglich.)