Menü

Thomas Mann International. Das Netzwerk der Mann-Häuser stellt sich vor

Thomas Mann steht international für Weltliteratur, europäische Kultur und humanistische Werte. Sein Lebensweg führte von Lübeck hinaus nach Europa und in die Welt. Seine Lebensstationen spiegeln fünf Institutionen aus vier Ländern wider, die 2017 das Netzwerk „Thomas Mann International“ gegründet haben: Buddenbrookhaus/Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum (Lübeck), Monacensia im Hildebrandhaus (München), Thomas-Mann-Archiv der ETH Zürich (Zürich/Schweiz), Thomas Mann House (Los Angeles/USA) und Thomo Manno kultūros centras/Thomas-Mann-Kulturzentrum (Nida/Litauen). Die Häuser haben sich mit dem Ziel zusammengeschlossen, ihre Sammlungsbestände auf der gemeinsamen digitalen Plattform "TMI-Research" zusammenzuführen. Das Ergebnis präsentierte das Netzwerk erstmals am 20. September ab 19 Uhr live auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Thomas Mann Gesellschaft. Die Aufzeichnung des Livestreams kann hier jederzeit gesehen werden. 

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.