Menü

Veranstaltungen

Alle fünf Häuser des Netzwerks verstehen sich als Orte der Auseinandersetzung mit dem Leben und Werk Thomas Manns.
Welche Rolle spielen die lebenslangen Anliegen Thomas Manns in der heutigen Welt? Inwiefern können die Literatur und die politischen Haltungen der Familie Mann zum Nachdenken über die drängenden Fragen unserer Zeit anregen? Migration und Exil, Geschlechterfragen oder politisches Engagement und Demokratie sind nur einige der Themen, die für die Gegenwart von großer Relevanz sind. Unsere Häuser organisieren regelmäßig eine Reihe von digitalen und analogen Veranstaltungen zu diesen Themen und darüber hinaus. Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender und tauschen Sie sich mit uns in einem internationalen Kontext aus.

ATELIER MONACO

ATELIER MONACO - Das Festival

München

Münchens literarische Szenen sind so vielfältig und vielstimmig wie lange nicht: Prosa! Lyrik! Spoken Word! Theatertexte! Songtexte! Graphic Novel und Comic! Hörspiel! Textbasierte bildende Kunst! In vielen Formen entsteht heute tolle neue Literatur - nur selten kommen sie aber gemeinsam auf die Bühne. Zeit für ein Festival, dass die unterschiedlichen literarischen Stimmen Münchens zusammenbringt und feiert. ATELIER MONACO – Das Festival bietet zum ersten Mal die Gelegenheit für einen kompakten Überblick: Es präsentiert Münchner Autor*innen, Künstler*innen, Musiker*innen und Kooperationsprojekte aus unterschiedlichen und vielsprachigen Szenen.

Konzipiert von Münchner Autor*innen und Monacensia als "bestmögliches Literatur-Festival in/trotz Corona-Zeiten" findet das Festival komplett unter freiem Himmel statt: Auf zwei Freiluft-Bühnen im Garten gibt es kurze intensive Injektionen aktueller Literatur aus München.

Seine Wurzeln hat das Festival in der 2018 etablierten Programmreihe atelier monaco, die sich zur Aufgabe gemacht hat Literatur jenseits aller Gattungsgrenzen zu präsentieren und eine Plattform für literarische Netzwerke zu bauen. Neben Lesungen, Performance, Konzerten und Kunstinstallationen bietet das Festival auch Raum für Texte und Gespräche über München als Ort des Schreibens und darüber, welche Arbeits- und Lebensbedingungen sich für künstlerisches Schaffen hier bieten.

Datum
16.07.2021
Zeit
ab 19:00 Uhr
Preise
Eintritt frei
Galerie